SPD Ortsverein Offenau

14.09.2017 in Ortsverein

Josip Juratovic (MDB) besuchte Offenau

 

Am 10. September 2017 hatte Offenau den Bundestagsabgeordneten und Direktkandidaten Josip Juratovic zu Besuch. Im Rahmen seiner Wahlkampftour mit dem Motto "Ihre Stimme in Berlin" hatte er einen Stand in der Mitte von Offenau aufgebaut, wo er für Gespräche und Fragen zur Verfügung stand. Diese Gelegenheit wurde von einem breiten Publikum - von jung bis alt - genutzt um unseren Abgeordneten persönlich kennen zu lernen.

Viele Offenauer  Bürger nutzten die Gelegenheit um lokale und überregionale Themen anzusprechen. Die örtlichen Themen wurden dabei ergänzt von Bürgermeister Michael Folk und dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Dr. Joachim Hennze.

Anschließend nahm Josip zusammen mit seiner Frau Christina im Züchterheim einen Imbiss zu sich und stand dort ebenfalls für alle Fragen zur Verfügung. Die Familie Juratovic hatte dafür keine weite Anreise, sie wohnt seit vielen Jahren im Nachbarort Gundelsheim-Böttingen. Josip hat sieben Jahre lang in der Lackiererei am Fließband bei Audi in Neckarsulm gearbeitet und er kennt sich mit den lokalen Angelegenheiten bestens aus.

 

 

29.02.2016 in Ortsverein

Innenminister Reinhold Gall in Offenau

 

Viele Offenauer Bürger staunten nicht schlecht als am Sonntagmorgen der Innenminister von Baden-Württemberg in der Offenauer Dorfmitte stand.

Hoher Besuch in Offenau ...

Reinhold Gall machte auf seiner Wahlkampftour Station in Offenau und war am Infostand der SPD für alle Themen ansprechbar. Viele Frühaufsteher, Brötchenholer und Kirchgänger nutzten die Gelegenheit um lokale und überregionale Themen anzusprechen. Bei einem heißen Kaffee und frischen Brötchen aus der Bäckerei waren auch die frischen Temperaturen gut auszuhalten. Die großen politischen Themen kamen natürlich auch zur Sprache. Reinhold Gall wurde dabei unterstützt von unserem Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic aus Gundelsheim, der von den aktuellen Diskussionen in Berlin berichten konnte. Ebenfalls vor Ort war unser Bürgermeister Michael Folk, der unsere Abgeordneten mit aktuellen Informationen aus Offenau ergänzte.

... und interessierte Bürger im Dialog mir Reinhold Gall.

 

 

12.02.2016 in Veranstaltungen

Politischer Frühschoppen Fluchtursachen bekämpfen

 

Politischer Frühschoppen zum Thema
Fluchtursachen bekämpfen, Burundi helfen
.
Am 21.2.2016 um 11:00 Uhr im Weinbau Pavillon Ostr. 5, Gundelsheim
mit Annemarie Keicher (Ausschuss Mission–Entwicklung–Frieden)
Innenminister Reinhold Gall MdL
Josip Juratovic MdB

Bei unserem nächsten politischen Frühschoppen beschäftigen wir uns mit der aktuellen Lage in
Burundi, dem Partnerland Baden-Württembergs. Mit Annemarie Keicher haben wir eine exzellente Kennerin der humanitären Situation im Land als Referentin gewinnen können. Sie organisiert seit Jahren mit dem Ausschuss Mission – Entwicklung – Frieden der Kath. Kirchengemeinde Hilfstransporte in das südafrikanische Land. Duch die angespannte Situation in Burundi, musste die Gründerin und Leiterin der von den Gundelsheimern unterstützten Organisation „Maison Shalom“, ins Nachbarland Rwanda fliehen. Dort will Marguerite Barankitse jetzt eine Schule für die Tausenden von Kindern und Jugendlichen im Flüchtlingslager aufbauen. Noch im Sommer 2015 war Marguerite Barankitse im Garten von Familie Keicher in Gundelsheim.
Unser Innenminister und Landtagsabgeordneter Reinhold Gall wird über die Beziehungen von Baden-Württemberg zu seinem Partnerland Burundi berichten. Was unternimmt die Baden-Württembergische Landesregierung, damit die Menschen wieder eine sichere Heimat bekommen?
Auf diese Frage wird auch unser Bundestagsabgeordneter Josip Juratovic, Mitglied des
Auswärtigen Ausschusses und Stellvertreter im Ausschuss für Wirtschaftliche
Zusammenarbeit und Entwicklung eingehen.
(Interessierte können sich darüber im Vorfeld unter http://www.bw-burundi.com/
informieren.)

 

04.06.2014 in Ortsverein

Gemeinderatswahl mit Zugewinn für die SPD

 

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen!

Viele Wähler in Offenau haben uns bei der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 ihr Vertrauen geschenkt. Mit 38% der Stimmen hat die SPD das beste Ergebnis erzielt. Im künftigen Offenauer Gemeinderat werden 5 Frauen und Männer auf der Liste der SPD die Interessen der Wähler vor Ort vertreten.

Diese 5 Gemeinderätinnen und Gemeinderäte werden im Sinn der SPD als moderner Kommunikationspartei auch in den nächsten 5 Jahren aktiv und tatkräftig für die Offenauer Bürger ansprechbar sein.

Außerdem zieht unser Bürgermeister Michael Folk zum 4. Mal in den Kreistag ein und wird dort auch weiterhin die Interessen unserer Gemeinde vertreten.

Der Vorstand der SPD Offenau bedankt sich für das von den Bürgern und Bürgerinnen entgegengebrachte Vertrauen, dankt all seinen Kandidaten für das Engagement im Wahlkampf und wünscht seinen Gemeinderäten und unserem Kreisrat viel Kraft und alles Gute im neuen Amt.

Für den SPD Ortsverein Offenau
Dr. Joachim Hennze, 1. Vorsitzender

 

13.12.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Die Renten werden weiter sinken

 
Frank Stroh spricht bei den SPD-Senioren zum Thema Altersarmut

VdK-Kreisvorsitzender Stroh befürchtet wachsende Altersarmut

Im Koalitionsvertrag wird zwar herausgestellt, dass der demografische Wandel unsere Alterssicherungssysteme vor besondere Herausforderungen stellt. Doch die geplanten Maßnahmen zur Struktur- und Leistungsanpassung werden nichts daran ändern, dass die Renten für die meisten Erwerbstätigen im Alter sinken werden. Diese Feststellung vermittelte der Kreisvorsitzende des VDK-Sozialverbands Heilbronn, Frank Stroh, den SPD-Senioren der Arbeitsgemeinschaft 60plus des SPD-Kreisverbands Heilbronn-Land.

 

26.11.2013 in Aus dem Parteileben von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Willy-Brandt-Abend: Jubilare und außerordentliches Engagement geehrt

 

Kurz vor dem 100. Geburtstag von Willy Brandt feierte der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land seinen traditionellen Willy-Brandt-Abend in Neckarsulm. Im Gedenken an den ehemaligen Bundeskanzler und SPD-Parteivorsitzenden ehrten die Sozialdemokraten 58 Jubilare, die seit 25, 40, 50 oder 60 Jahren Mitglied der SPD sind. Der SPD-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Josip Juratovic dankte den Mitgliedern für ihre Treue: „Die SPD lebt von ihren Mitgliedern. Als mitgliederstärkste Partei in Deutschland sind wir vor Ort fest verankert in der Gesellschaft. Ich danke allen, die sich hier engagieren!“

 

25.11.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Einladung: Gibt es Armut im Stadt- u. Landkreis Heilbronn?

 

Die SPD AG 60+ lädt am Mittwoch, den 11. Dezember 2013, ab 15 Uhr im SPD-Regionalzentrum (Untere Neckarstraße 50) zu ihrem nächsten Treffen ein. Zu Gast wird Frank Stroh, Kreisvorsitzender des Sozialverbandes VdK Heilbronn sein und der Frage nachgehen:

Gibt es Armut im Stadt- u. Landkreis Heilbronn?

Das Thema Armut, insbesondere die Altersarmut spielt in unserem „reichen Land“ zunehmend eine größere Rolle als man vermutet. Insbesondere die zu erwartenden Rentenzahlungen werden für viele Menschen zu finanziellen Problemen führen.
Frank Stroh ist kompetenter Kenner der „Szene“ und wird uns in die hoch aktuelle Thematik einführen.

 

21.11.2013 in Kreisverband von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Juratovic als Kreisvorsitzender bestätigt

 

Die SPD im Landkreis Heilbronn hat den Unterländer Bundestagsabgeordneten Josip Juratovic erneut zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Der 54jährige wurde von 96 % der Delegierten auf dem Kreisparteitag in Nordheim im Amt bestätigt.

 

18.11.2013 in AG 60plus von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Heilbronn historisch: Menschen, Plätze, Geschichten

 

SPD-Senioren des Landkreises besuchten das Haus der Stadtgeschichte

Die Arbeitsgemeinschaft 60 plus des SPD-Kreisverbandes Heilbronn-Land hat – auch wenn ihre Mitglieder aus den Ortsvereinen de Landkreises kommen – großes Interesse an der Stadt Heilbronn, ihrer Belange und ihrer Geschichte, liegt doch der Stadtkreis mitten im Landkreis und ist Zentrum der Region Heilbronn-Franken. Und so entschlossen sich die ländlichen SPD-Senioren zu einem Informationsbesuch im Haus der Stadtgeschichte in der Eichgasse unter der kundigen Führung von Dorothea Braun-Ribbat.
Das Haus der Stadtgeschichte präsentiert sich in seiner gegenwärtigen Form seit Sommer 2012 und verzahnt Städtische Museen und Stadtarchiv am Deutschhof. Möglich geworden ist dies durch eine Drei.Millionen-Euro-Spende des Heilbronner Unternehmers und Mäzen Otto Rettenmaier zu seinem 86. Geburtstag; seine Büste, geschaffen von Gunther Stilling, findet sich gleich im Eingangsbereich. Herzstück des „Otto Rettenmaier Haus“ ist die Dauerausstellung Heilbronn historisch! Menschen, Plätze, Geschichten“, die die „Entwicklung einer Stadt am Fluss“ dokumentiert. Die Ausstellungskonzeption basiert auf einer multidimensionalen und multimedialen Themenvermittlung sowie interaktiver Präsentation.

 

30.10.2013 in Ankündigungen von Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land

Medizin an der Grenze zwischen Ethik und Ökonomie

 

Einladung zu einer gemeinsamen Veranstaltung am Mittwoch, 13.11.2013 ab 19 Uhr in der „Harmonie“ Heilbronn, Merianzimmer
Was macht uns heil? Heilsbegriffe in der Religion und Heilungsbemühung in der Medizin haben vieles gemeinsam. Die beiden SPD-Arbeitskreise „Christen“ und „Gesundheit“ haben Fragen gestellt: Sind die Grundsätze der SPD – Solidarität und Gerechtigkeit – und christlich-ethische Aspekte als Wertegrundlage für die Krankenversorgung noch aktuell? Ist die Medizin schon zu einem reinen Geschäftsmodell nach ökonomischen Maßgaben geworden? Gibt es einen Weg, der ethische Forderungen und wirtschaftliche Belange angemessen erfüllt? Sind wir in der Gesundheitspolitik auf einem falschen Weg? Wo ist unter ethischen Gesichtspunkten Korrekturbedarf? Ist das Versorgungssystem, besonders im Krankenhaus, noch menschengerecht? Sind Menschenwürde und Selbstbestimmtheit von Patienten Illusion?